Blumengroßmarkt Düsseldorf – Pelargonien

Pelargonien

Bei den Schnittblumen führt die Rose seit Jahrzehnten die Top-Ten-Liste an, bei den Beet- und Balkonpflanzen ist es die Pelargonie. Das gilt nicht nur in den sonnenverwöhnten Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg, sondern bundesweit – und zwar auf dem Land und in der Stadt. Das bedeutet nun nicht, dass Pelargonien »Selbstgänger« sind. Im Gegenteil. Was auch weiterhin gute Umsätze bringen soll, muss immer wieder neu be- und umworben werden.

Wohlfühloasen

Bei Pelargonien denken viele Menschen an Balkonkästen mit üppig blühenden Pflanzen, die an traditionellen bayerischen Hausfassaden herunter ranken. Aber Pelargonien sind nicht nur in Kästen und Kübeln auf dem Land ein Hit. Dank ihrer vielfältigen Farben, Blüten- und Blattformen und ihrer hohen Widerstandsfähigkeit verwandeln sie urbane Balkone, Terrassen und Innenhofgärten in bunte Wohlfühloasen. Die hitzeresistenten, pflegeleichten Pflanzen passen sich sowohl dem städtischen Klima als auch dem urbanen Lifestyle perfekt an.

Ob als Outdoor- oder Zimmerpflanze: Die Pelargonie mischt beim Urban Gardening- und Green Living-Trend kräftig mit. Das macht Pelargonien nicht nur für die großen Gartencentren, sondern auch für mittelgroße und sogar kleine Blumenfachgeschäfte interessant. Diese Pflanzen eignen sich nämlich hervorragend für ideenreiche Dekorationen zur Balkon- und Terrassenparty, zur Tischdekoration und als Duftspender. Und sogar bei der ökologisch sinnvollen Abwehr von Schädlingen wie Mücken oder Wespen leisten Pelargonien gute Dienste.

Blühender Sichtschutz

Transportbehältnisse wie Obst- oder Pflanzenkisten sind bei Städtern heiß begehrt. Kann man mit ihnen doch wunderbar gestalten. Zum Beispiel einen blühenden Sichtschutz für den Südbalkon. Aufgestapelt kann man etliche Pflanzen – neben den Pelargonien auch weitere Beet- und Balkonpflanzen oder auch Naschgemüse und Kräuter – darin unterbringen. Wichtig ist nur, dass auch die Gewächse in den unteren Etagen genügend Tages- und Sonnenlicht erhalten.

Pelargonien im Haus

Speziell in der Stadt gibt es viele Menschen, die weder Terrasse noch Balkon haben. Auch für diese gibt es mit Pelargonium grandiflorum, der Edelgeranie, das passende Pflanzenangebot. Wer diese Kunden ansprechen möchte, sollte ein kleines Szenarium aufbauen. Beispielsweise mit Körben, Filzoder Holzgefäßen, gefüllt mit prachtvollen Edelgeranien. Wer Platz hat, stellt einen gemütlichen Stuhl mit Tischchen und einem Drink (gefärbtes Wasser) dazu. Das animiert garantiert zum Kauf. Pelargonium grandiflorum hat große Blüten in besonders intensiven Farben. Tipp: Edelgeranien, die als Zimmerpflanzen kultiviert wurden, blühen – anders als die Outdoor-Geranien – bereits ab dem zeitigen Frühling. So kann der Sommer weit vor den Eisheiligen im Zimmer einziehen.

Sommerliche Tischdekorationen

Das gemeinsame Speisen mit Freunden ist in den Sommermonaten besonders beliebt – im Freien versteht sich. Was dabei nicht fehlen darf, ist eine blumige Tischdekoration. Wenn Kunden es gern einfach und schnell haben möchten, kann man eine schöne, einzelne Pelargonie in einem passenden Gefäß empfehlen. Die blühen so üppig, dass sie gut und gerne mit einem Sommerblumenstrauß konkurrieren könnten.

Pflegeleicht und robust

Pelargonien sind unkompliziert und pflegeleicht. Sie benötigen viel Sonne und ausreichend Wasser. Ein idealer Standort sind Kästen und Kübel auf Südbalkons oder Terrassen. Sie gedeihen aber auch an einem hellen Platz im Haus. Die mehrjährigen Pflanzen können an einem vor Minusgraden geschützten (maximal 12 Grad Celsius), kühlen und hellen Ort im Haus überwintern.

Vielseitig: Duftpelargonien

Bei den Duftpelargonien sind es nicht die Blüten, die für Aufmerksamkeit sorgen, sondern die Blätter. Ihren Namen verdankt diese Pflanze den ätherischen Ölen, die sie in ihren Blattdrüsen bildet. Bereits beim leisesten Windhauch oder einer zarten Berührung verströmen die Blätter intensive Aromen. Deren Palette ist groß und reicht von Flieder oder Rose über Orange, Pfirsich und Zitrone bis hin zu Cola, Ingwer, Kokosnuss und sogar Schokolade. Duftpelargonien mit Zitronen- oder Orangenaroma bieten noch einen weiteren Mehrwert: Sie vertreiben Plagegeister wie Mücken oder Wespen. Negative Auswirkungen auf Umwelt oder Gesundheit sind nicht zu befürchten. Es spricht also nichts dagegen, sie auf der Fensterbank im Schlafzimmer zu platzieren oder in Form von Duftsäckchen im Kleiderschrank zu verwenden.

Foto: pelargonium für europe

weitere Neuigkeiten

  • Öffnungszeiten

    Montag bis Samstag:
    5:00 Uhr bis 9:00 Uhr
    (außer an Feiertagen)

  • Gemeinsam
    mehr erreichen

  • Info

© 2018 Blumengroßmarkt Düsseldorf